Unsere Exekutiven Funktionen sind trainierbar!


EXEKUTIVE FUNKTIONEN - Was ist das? Warum sind diese so wichtig?
Zu den Exekutiven Funktionen gehören "Arbeitszeitgedächtnis", "Inhibition" und "kognitive Flexibilität. 

ARBEITSZEITGEDÄCHTNIS -> befähigt dazu, Informationen kurzzeitig zu speichern und damit im Geiste zu arbeiten.
INHIBITION -> versetzt uns in die Lage spontane Impule zu unterdrücken die Aufmerksamkeit willentlich zu lenken und Störreize auszublenden.(ermöglicht gezielte selektive Aufmerksamkeit)
KOGNITIVE FLEXIBILITÄT -> umfasst die Fähigkeit, den Fokus der Aufmerksamkeit zu wechseln, sich schnell auf neue Situationen einstellen und andere Perspektiven einnehmen zu können.

"Die drei Kernkompetenzen exekutiver Funktionen ergeben im Zusammenspiel die Fähigkeit zur SELBSTREGULATION und damit die bewusste und gezielte Steuerung von Aufmerksamkeit, Verhalten und Emotionen." (Auszug aus "Sport macht schlau" von Frieder Beck)
Diese Fähigkeiten bilden die wesentliche Grundlagen der LERN- UND LEISTUNGSFÄHIGKEIT in Schule/Sport/Beruf/Alltag  und ermöglichen uns das Ausschöpfen unseres persönlichen Potentials. Das Spannende am Ganzen ist: diese Fähigkeiten sind trainierbar!